Ich erkläre mich mit den Nutzungsbedingungen für den Downloadbereich der Website „Grundschul-Blog“ einverstanden. Ich weiß, dass ich zudem die spezifischen Nutzungshinweise beachten muss, die sich an den einzelnen Materialien befinden.

Startseite/Unterrichten/Mathematik/IQB Studie – was bedeuten die Ergebnisse für den Mathematikunterricht?

IQB Studie – was bedeuten die Ergebnisse für den Mathematikunterricht?

Von | 2017-11-07T14:17:56+00:00 8. November 2017|Mathematik, Unterrichten|0 Kommentare

IQB Ländervergleich – alle sprechen über Rechtschreibung, was bedeuten die Ergebnisse für den Mathematikunterricht?

Am 13. Oktober wurde der neue IQB-Bericht veröffentlicht. Der Bericht untersucht deutschlandweit Kompetenzen in den Fächern Deutsch und Mathematik am Ende der 4. Jahrgangsstufe. Der Bericht hat Mitte des Monats hohe Wellen an Aufmerksamkeit geschlagen, da die Ergebnisse bundesweit deutlich schlechter ausgefallen sind als in der Vergleichsuntersuchung 2011.

Die größte mediale Aufmerksamkeit erfahren derzeit die Ergebnisse im Bereich Rechtschreibung. Mehrere Kultusministerien haben bereits Maßnahmenkataloge angekündigt. Für den Bereich Deutsch ist bei uns dazu auch bereits ein Artikel erschienen.

Was bedeuten aber die ebenfalls verschlechterten Ergebnisse im Fach Mathematik!? Auch hier verfehlen rund 15 % der Viertklässler den Mindeststandard. Auch hier ist der Anteil an Schülern, die den Mindeststandard nicht erreichen im Vergleich zu 2011 deutlich gestiegen (wenn auch nicht ganz so stark wie im Bereich Orthographie).

Nachdem für die mangelhaften Rechtschreibkenntnisse bereits schnell erste Schuldige wie die Methode „Lesen durch Schreiben“ ausgemacht wurden, bleibt die Bewertung für Mathematik bundesweit vorsichtig. Ministerin Gebauer formuliert für Nordrhein-Westphalen:

„Das in dieser Deutlichkeit überraschend schlechte Abschneiden in Mathematik muss aufgearbeitet werden. Die vielfältigen Ansätze und bereits vorhandenen Initiativen zur Stärkung der Kompetenzen werden aufgrund der schlechten Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen auf den Prüfstand gestellt. Aus dieser Analyse werden geeignete Schritte und Konsequenzen gezogen“.


Was können wir als Verlag für eine solide mathematische Grundbildung tun und was bieten wir bereits an?

1) Angebote für eine punktgenaue Förderung

Alle Lehrwerke unseres Verlags werden von passenden Förder- und Fordermaterialien zu den im Lehrplan verankerten Themen begleitet. So können Kinder gezielt an dem Punkt ihre Fähigkeiten vertiefen, an

dem sich Schwierigkeiten erstmals zeigen – um diese nicht über das weitere Schuljahr mitzunehmen. Denn Verständnisprobleme vergrößern sich hierdurch beständig.

Das Zahlenbuch Förderheft

Die Förderhefte zum Lehrwerk „Das Zahlenbuch“ bieten

  • passgenaue Aufgabenstellungen zu Schülerbuch und Arbeitsheft
  • Handlungsanregungen zum Entdecken mathematischer Strukturen
  • selbstständiges Arbeiten durch klare, wiederkehrende Formate
  • ausgewählte Aufgaben im reduzierten Zahlenraum

MiniMax 3 Fördern und Inklusion

Die Förder- und Forderhefte, die das Lehrwerk „MiniMax“ in allen Schuljahren begleiten, dienen

  • zum Wiederholen, Üben und Festigen der wichtigsten Themen des jeweiligen Schuljahres
  • zum Fördern der Basiskompetenzen
  • zur Wiederholung bekannter Aufgabenformate aus den MiniMax- Themenheften
  • als Differenzierungsmaterial, für die Hausaufgaben, die Wochenplanarbeit oder als Zusatzmaterial

RabenWerkstatt Mein Förderheft 3

Die Förderhefte zum Lehrwerk „Nussknacker“ bieten:

  • gezielte Förderung mathematischer Basiskompetenzen
  • systematisch aufgebaute, handlungsorientierte Übungen
  • enge inhaltliche Bindung an das Mathematikbuch „Nussknacker“
  • Motivation durch den Raben Trax

2) Angebote für die Sprachförderung auch im Fachunterricht Mathematik

Auch im Mathematikunterricht können Verständnisschwierigkeiten durch sprachliche Barrieren entstehen oder vergrößert werden. Dies betrifft die Arbeit mit Sachaufgaben, aber auch das richtige Verstehen

von Arbeitsaufträgen oder das Verstehen und Anwenden von mathematischen Fachbegriffen.

Das Zahlenbuch Förderkommentar Sprache zum 2. Schuljahr

Der Förderkommentar Sprache zum Lehrwerk „Das Zahlenbuch“ bietet:

  • Praxisanregungen für eine effektive Sprachförderung im Mathematikunterricht
  • sprachsensible Kommentierung ausgewählter Schülerbuchseiten
  • Kopiervorlagen zum sprachfördernden Üben
  • Kartei mit bildlichen Darstellungen des mathematischen Fachwortschatzes
  • alle Vorlagen als editierbare Word-Dateien auf CD-ROM

MiniMax 2 Begleitheft zur Sprachförderung

Das Begleitheft zum Lehrwerk „MiniMax“ bietet:

  • einfache Einstiegssituationen zur Erläuterung der Aufgabenformate und Rechenwege
  • Wortspeicher zur Förderung sprachlicher Kompetenzen
  • einfache Übungsaufgaben als Vorbereitung und Unterstützung für die Arbeit mit den Themenheften
  • Motivation durch Mini und Max

NussKnacker 2 Begleitheft zur Sprachförderung

Das Begleitheft zum Lehrwerk „NussKnacker“ bietet im 5er-Pack:

  • 16 Seiten zur Erläuterung der Aufgabenformate mit einfachen Einstiegssituationen
  • Wortspeicher zur Förderung sprachlicher Kompetenzen
  • einfache Übungsaufgaben als Vorbereitung und Unterstützung für die Arbeit mit dem Arbeitsheft
  • Motivation durch den Lernbegleiter Trax

3) Angebote für eine solide Automatisierung der Basisaufgaben

Für das Fach Mathematik gehören einige grundlegende Übungstypen zu den absoluten Basics, ohne deren Verständnis und schnelle Abrufbarkeit eine weitere Aneignung des Lernstoffes scheitern muss.

Hierzu zählen das Verständnis des Stellenwertsystems aber auch das sichere Beherrschen des kleinen Einspluseins und des kleinen Einmaleins.

Blitzrechnen 1 Basiskurs Zahlen

Ein hierfür einzigartiges Angebot liefern die Blitzrechenmaterialien:

  • es können für jedes Schuljahr 10 grundlegende Übungstypen trainiert werden – mit einer Kartei, am PC oder auch mobil auf dem Tablet
  • sie sind das passende Zusatzmaterial für das selbstständige Üben aller Kinder
  • ideal für eine gezielte Einzelförderung bei Lernschwierigkeiten

4) zusätzliche Angebote für den offenen Ganztag oder für „Sommerschulen“

(wie sie für Baden-Württemberg bereits im Maßnahmenpaket genannt werden)

Abgestimmte und sinnvolle, zusätzliche Übungsmaterialien zu den im Unterricht erarbeiteten Aufgabenformaten und Themen helfen zu vertiefen oder zu wiederholen. Wenn die zusätzliche Übungszeit möglichst effizient genutzt werden soll, empfehlen sich

Materialien, die auf das für das Fach Mathematik eingeführte Lehrwerk abgestimmt sind, also vom Vorgehen und von den Begrifflichkeiten her ähnlich vorgehen.

Verstehen und Trainieren 2

Die Reihe „Verstehen und Trainieren :

  • unterstützt Kinder, die wesentlichen Zusammenhänge der Rechenoperationen zu verstehen
  • intensiviert grundlegendes Üben
  • verdeutlicht die Beziehungen zwischen „einfachen“ und daraus abzuleitenden „schwierigeren“ Aufgaben

MiniMax 2 Fereinheft

Ferienhefte – der Mathematikunterricht unterhaltsam und spielerisch aufbereitet:

  • Einfache und selbstständige Wiederholung
  • Rechnen, rätseln, malen und basteln
  • Lösungsheft zum Herausnehmen

RabenWerkstatt 1*1 Begleiter

Die „Rabenwerkstatt“ bietet ein umfassendes Begleitmaterial, das z.B. zusätzlich zum Lehrwerk „Nussknacker“ verwendet werden kann:

  • schaffbar für alle: durch klare Struktur und selbsterklärende Übungen
  • differenziertes Lernen: mit dem „Nusskonzept“
  • umfangreiches, individualisiertes Übungsangebot

5) Angebote für einen guten Übergang Kindergarten – Grundschule

Ein vorbereitendes Vorschuljahr kann für Kinder mit sprachlichen oder anderen Nachteilen viel zu einem gelungenen Schulstart beitragen. In unserem Verlagsprogramm findet ihr eine umfangreiche Auswahl

passgenauer Materialien für ein vorbereitendes Vorschuljahr.

Das Zahlenbuch Spiele zur Frühförderung 1

Das Frühförderprogramm für Kinder ab 3 Jahren

  • stellt eine perfekte Vorbereitung für den Mathematikunterricht der Grundschule dar und
  • knüpft nahtlos an die Inhalte des Lehrwerks „Das Zahlenbuch“ ab Klasse 1 an

MiniMax 1 Vorkurs

Passend zu unserem Lehrwerk „Minimax“ bereitet der Vorkurs spielerisch auf die Mathematik in der Grundschule vor:

  • 40 Seiten zur Frühförderung
  • besonders geeignet für inklusiven Unterricht
  • Mini und Max begleiten alle Kinder zum Lernerfolg

RabenWerkstatt Mein Vorkurs

Für eine gute Vorbereitung auf den Schulanfang bietet der Vorkurs der Rabenwerkstatt:

  • Entwicklung mathematisch fundierter Grundfähigkeiten: Aufgaben zur Schulung der Feinmotorik, der visuellen Wahrnehmung, zu geometrischen Grundformen sowie zu Zahlvorstellungen
  • spielerischer Zugang zu mathematischen Grundfertigkeiten
  • geeignet für mathematische Frühförderung im Vorschulalter, für den Einsatz im mathematischen Anfangsunterricht der Grundschule und für Förderunterricht

Materialien liegen also für eine gezielte Förderung mathematischer Basiskompetenzen vielfältig vor. Was vermutlich meistens fehlt ist die Zeit. Hier ist nun die Politik gefragt, die bereits für veränderte Stundentafeln und zusätzliche Förderstunden plädiert.

 

Welche Aspekte beschäftigen euch im Zusammenhang mit der IQB Studie? Ich freue mich über einen Kommentar.

Herzliche Grüße, Uta Becker

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen