Ich erkläre mich mit den Nutzungsbedingungen für den Downloadbereich der Website „Grundschul-Blog“ einverstanden. Ich weiß, dass ich zudem die spezifischen Nutzungshinweise beachten muss, die sich an den einzelnen Materialien befinden.

Startseite/Unterrichten/Mathematik/Knobelaufgabe des Monats (April) – Streichquadrate

Knobelaufgabe des Monats (April) – Streichquadrate

Von | 2018-04-27T16:12:42+00:00 27. April 2018|Mathematik, Unterrichten|0 Kommentare

Jeden Monat Neues zum Knobeln

Wir bieten euch jeden Monat neue Knobelaufgaben für den Mathematikunterricht an. Knobeln ist herausfordernd, kann allerdings auch eine Menge Spaß bereiten. Warum der Einsatz von Knobelaufgaben für alle Schülerinnen und Schüler gewinnbringend sein kann, haben wir euch im Beitrag zur allerersten Knobelaufgabe des Monats zusammengefasst.


Kennt ihr schon Streichquadrate?

Sie entstehen aus Additionstabellen (siehe Abb.). Mithilfe einer Streichregel werden dann im 3 x 3-Quadrat drei (im 4 x 4-Quadrat vier usw.), Zahlen ausgewählt.

Regel:

Aus jeder Zeile und Spalte wird genau eine Zahl gewählt.

Beispiel 3 x 3-Quadrat:

  • 1. Zeile: Beliebige Zahl auswählen (19), einkreisen und die beiden anderen Zahlen dieser Spalte streichen.
  • 2. Zeile: Eine der übrigen Zahlen auswählen (25), einkreisen und die beiden restlichen Zahlen dieser Spalte streichen.
  • 3. Zeile: Die übrig gebliebene Zahl (22) einkreisen und die restlichen Zahlen streichen.

Addiert man die drei eingekreisten Zahlen, so erhält man die Streichsumme: 19 + 25 + 22 = 66

In einem 3 x 3-Quadrat gibt es sechs verschiedene Kombinationsmöglichkeiten von jeweils drei Streichzahlen, also sind sechs Streichsummen möglich. Alle Streichsummen sind gleich.
Wenn man die sechs Randzahlen der Additionstabelle addiert, erhält man ebenfalls die gleiche Endsumme.

Streichquadrate Einführung

In jeder eingekreisten Zahl sind zwei Randzahlen versteckt.

Streichquadrate Endsumme

Einsatz von Streichquadraten im Unterricht

Streichquadrate eignen sich als produktives Übungsformat zur Differenzierung in Jahrgangsklassen, für jahrgangsgemischte Klassen und Lerngruppen mit besonderen mathematischen Fähigkeiten: Leistungsschwächere und -stärkere Schüler können kooperativ am gleichen Thema arbeiten. Die Arbeitsblätter beinhalten vielseitige Übungen zur Addition und Subtraktion, vermitteln Einsichten in mathematische Strukturen, regen zum Argumentieren, Reflektieren, Forschen und Weiterdenken an. Sie können ab Ende des 1. Schuljahres immer wieder eingesetzt werden. Die Kinder arbeiten weitgehend selbstständig und ohne Fremdkontrolle. Die Arbeitsblätter sind für den Zahlenraum bis 100 konzipiert; für die Übertragung auf größere Zahlenräume (3./4. Jahrgangsstufe) sind die Leerformate (Arbeitsblatt 5) gedacht. Durch Addition und/oder Multiplikation der Zahlen in vorhandenen Streichquadraten (vgl. Arbeitsblatt 4) lassen sich schnell weitere erstellen. So habt ihr immer wieder neue Arbeitsblätter zurm Üben.Zahlenraum und Schwierigkeitsgrad könnt ihr selbst anpassen.


Wie kann es weiter gehen?

Nachdem die Kinder sich mit den Streichquadraten vertraut gemacht haben, können sie sich daran versuchen, selbst Streichquadrate zu entwickeln. Ohne den „Trick“ mit der Plustabelle ist dies natürlich eine richtige Herausforderung.

Wie immer wünschen wir viel Spaß beim Knobeln und Kombinieren!

Knobelaufgabe des Monats, Streichquadrate, Arbeitsblatt 1
Knobelaufgabe des Monats, Streichquadrate, Arbeitsblatt 1 (Lösung)
Knobelaufgabe des Monats, Streichquadrate, Arbeitsblatt 2
Knobelaufgabe des Monats, Streichquadrate, Arbeitsblatt 2 (Lösung)
Knobelaufgabe des Monats, Streichquadrate, Arbeitsblatt 3
Knobelaufgabe des Monats, Streichquadrate, Arbeitsblatt 3 (Lösung)
Knobelaufgabe des Monats, Streichquadrate, Arbeitsblatt 4
Knobelaufgabe des Monats, Streichquadrate, Arbeitsblatt 4 (Lösung)
Knobelaufgabe des Monats, Streichquadrate, Arbeitsblatt 5 (Leerformat)