Ich erkläre mich mit den Nutzungsbedingungen für den Downloadbereich der Website „Grundschul-Blog“ einverstanden. Ich weiß, dass ich zudem die spezifischen Nutzungshinweise beachten muss, die sich an den einzelnen Materialien befinden.

///On a Level Playing Field – Elternarbeit im Fremdsprachenunterricht der Grundschule

On a Level Playing Field – Elternarbeit im Fremdsprachenunterricht der Grundschule

Von | 2018-10-10T11:48:07+00:00 26. September 2018|Englisch, Unterrichten|0 Kommentare

Kontakt zu den Eltern

Ob die Fremdsprache in der Grundschule bereits ab der ersten Klasse oder aber ab der dritten Klasse unterrichtet wird, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. Da beispielsweise Englisch als Fremdsprache in seiner Bedeutung in der heutigen Gesellschaft immer weiter zunimmt, haben viele Eltern Interesse an diesem Fach bereits in der Grundschule. Hier ist also frühzeitig euer Fingerspitzengefühl gefragt. Doch – in welcher Form kann ein Kontakt zu den Eltern erfolgen? In vielen Fällen ist es sinnvoll, die Arbeit im Fremdsprachenunterricht beim Elternabend kurz nach Schuljahresbeginn vorzustellen.


Elternabend

Im Rahmen des Elternabends solltet ihr das Lehrwerk vorstellen, mit dem ihr unterrichtet. Präsentiert die besondere Methodik und Didaktik des Fremdsprachenlernens am besten praxisnah. So könnt ihr die Handpuppe auch mit den Eltern sprechen lassen. Oder aber ihr zeigt, wie niedrigschwellig die Kinder zunächst mit der fremden Sprache in Kontakt kommen. Dass der Bezug zur Lebenswelt der Kinder an erster Stelle steht, wird zum Beispiel anhand des folgenden Arbeitsblattes deutlich.

Colour Land Pupils Book Seite 5

Vokabelarbeit

Viele Eltern interessieren sich für das Erlernen der Vokabeln und der Schrift im Englischunterricht der Grundschule. Um dies zu erklären, eignet sich zum Beispiel das folgende Arbeitsblatt. Zunächst hört ihr gemeinsam die Story. Dann geht ihr die folgenden Fragen durch:

  • How many children can you see?
  • What colour is Ben’s school bag?
  • What can Ben not find?
  • What has Nelly got in her pencil case?
  • What else is on the table?

Erklärt, dass zum Vokabellernen und Auffrischen der Vokabeln Spiele wie etwa KIM-Spiele eingesetzt werden. Bei dem Spiel „What’s missing“ liegen zum Beispiel Schulmaterialien in der Kreismitte. Alle prägen sich diese gut ein. Zwei Kinder verlassen dann den Klassenraum und es werden 1-3 Gegenstände entfernt.

Colour Land Beispielseiten
Colour Land Seite 30

Die Kinder, die den Klassenraum verlassen hatten, sollen nun erraten, welche Gegenstände fehlen. Zeigt anschließend, dass im Englischunterricht der Grundschule immer auch authentische Materialien wie etwa Picture Books eingesetzt werden. Diese können die Eltern auch für zu Hause erwerben. In diesem Fall handelt es sich um das Buch „Froggy Goes to School“ aus der bekannten Froggy-Reihe.

Ihr könnt darüber hinaus erklären, dass das Schriftbild in der Grundschule erst nach und nach und reproduzierend eingesetzt wird. Im vierten Schuljahr nimmt die Schrift einen bedeutenderen Anteil im Englischunterricht ein. Dies veranschaulicht beispielsweise das Arbeitsblatt „Zoo Animals“.


Um die Vielfalt unserer Möglichkeiten im Englischunterricht lebendig darzustellen, eignet sich beispielsweise der Action Song aus dem Lehrwerk Come in 4. Singt dies gemeinsam mit den Eltern und führt die Übungen dazu aus. Das macht bestimmt Lust auf mehr – und vermittelt, wie abwechslungsreich die englische Sprache in der Grundschule unterrichtet wird.

 Welche Fragen haben eure Eltern zu Beginn des Englischunterrichtes an euch? Welche Formen der Kommunikation mit den Eltern haben sich an eurer Schule bewährt?

Herzlichst

Alexandra von Plüskow-Kaminski

Come in Beispielseite
Danke!
6 Leser haben sich für diesen Beitrag bedankt.
Klicke auf's Herz und sag Danke.