Ich erkläre mich mit den Nutzungsbedingungen für den Downloadbereich der Website „Grundschul-Blog“ einverstanden. Ich weiß, dass ich zudem die spezifischen Nutzungshinweise beachten muss, die sich an den einzelnen Materialien befinden.

////Mit Piris Adventskalender durch die Vorweihnachtszeit

Mit Piris Adventskalender durch die Vorweihnachtszeit

Von | 2018-08-30T09:07:40+00:00 23. November 2014|Deutsch, Piri, Unterrichten|0 Kommentare

Sicherlich halten in Ihren Schulen und Klassenzimmern so langsam die Vorboten des Advents Einzug: Es wird fleißig gebastelt, gesungen und geplant. Auch in meiner Klasse gibt es einen von den Schülern selbst gestalteten Adventskranz sowie einen Adventskalender. Die Kinder sind immer sehr aufgeregt, wer wohl als nächstes an der Reihe ist, eine kleine Überraschung aus dem Kalender zu erhalten.
Mit Piris Adventskalender kann die gesamte Klasse aktiv werden und im Unterricht die Wartezeit bis Weihnachten mit kurzen Schreib- und Leseaufgaben füllen.

Alle Schüler meiner Klasse bekommen ein Arbeitsblatt und füllen jedes Kästchen aus. Für das Klassenzimmer habe ich die Vorlage auf DIN-A3 vergrößert und gut sichtbar platziert.
Jeden Tag suchen wir gemeinsam das zu bearbeitende Kästchen mit der entsprechenden Zahl in einem Stern oder Herz. Die beiden Symbole geben an, ob an diesem Tag ein Wort geschrieben oder gelesen werden muss.
Bei einem Stern müssen die Kinder das Wort lesen und das passende Bild dazu malen; bei einem Herz wird das Bild verschriftet.

Der Piri Adventskalender

Zu Beginn der Adventszeit bearbeiten wir die ersten Kästchen noch miteinander und die Kinder kontrollieren ihre Schreibergebnisse mit der Vorlage an der Tafel oder dem Whiteboard. Danach dürfen sie den Adventskalender in der Früh alleine ausfüllen. Mit einem einzelnen Kind erledige ich die Schreib- oder Leseaufgabe an dem großen Klassenadventskalender, der den anderen als Kontrollmöglichkeit dient.
Auf diese Weise wächst Piris Adventskalender täglich und verdeutlicht den Schülern die noch verbleibende Zeit bis Heiligabend. Viele Wörter des Kalenders bieten sich auch als Gesprächsanlass an, um dem weihnachtlichen Brauchtum (z.B. Schenken, Essen, Musizieren) nachzuspüren.
Der fertige Adventskalender findet bei uns seinen Platz im Heimat- und Sachunterrichtsheft mit weiteren Einträgen zu Advent und Weihnachten und ist eine bleibende Erinnerung.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Schülern und Schülerinnen schon jetzt eine schöne und besinnliche Adventszeit!

Mit vorweihnachtlichen Grüßen
Ihre Anke Keller

Danke!
6 Leser haben sich für diesen Beitrag bedankt.
Klicke auf's Herz und sag Danke.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen